Im Folgenden finden Sie einige Kriterien, die Ihnen und Ihrem Kind die Entscheidung erleichtern sollen, welcher Weg für Ihr Kind der geeignetere ist: L 1, also Latein ab der 5. Jahrgangsstufe, oder L 2, Latein ab der 6. Jahrgangsstufe. 1

Latein als 1. Fremdsprache ist dann anzuraten, wenn Ihr Kind

• uneingeschränkt für das Gymnasium geeignet ist (keine Probezeit)
• mindestens gute Deutschkenntnisse besitzt
• gerne liest und sich mit Texten beschäftigt
• Interesse für alte Geschichte, Archäologie und Mythen hat
• in einer neuen Lernumgebung vorerst lieber lesen und schreiben möchte als gleich in der Fremdsprache zu sprechen

Latein als 1. Fremdsprache bietet in einem vierjährigen Grammatikdurchgang:

• Erziehung zu Genauigkeit und logischem Denken durch die intensive Auseinandersetzung mit den vielfältigen Endungen
• Kennenlernen eines Grammatiksystems als
• Grundlage für das Erlernen weiterer (romanischer) Sprachen wie Französisch, Spanisch, Italienisch, aber auch bei Englisch
• Ergänzung des Deutsch-Unterrichts in der 5. Jahrgangsstufe (Fachsprache, Zeiten, Satzstrukturen)
• Problemlose Aussprache und Rechtschreibung
• Verständnis für Fremdwörter
• Historische Inhalte: Sagen, Mythen und alte Geschichte
• Begrenzter Wortschatz (ca. 1500 Wörter)
• Mehr Wochenstunden (5-4-3-3)

Latein als 2. Fremdsprache bietet in einem dreijährigen Grammatikdurchgang

• die gleichen Inhalte von L 1, aber in dichter gedrängter Form wegen
• einer geringeren Zahl an Wochenstunden (4-4-4) und Übungsphasen

Ziel des Grammatikunterrichts:
Am Ende der 8. Jahrgangsstufe sollen beide Varianten dasselbe Niveau erreicht haben, da es ab der 9. Jahrgangsstufe gemäß Lehrplan keine Unterscheidung mehr zwischen L 1 und L 2 gibt und die Schulaufgaben deshalb das gleiche Anforderungsniveau haben.

Ein Hinweis für Schüler des sprachlichen Zweiges:
Schüler mit L 1 sind durch die ausklingende Grammatikphase in der 8. Jahrgangsstufe mit der einsetzenden 3. Fremdsprache Französisch weniger belastet als Schüler mit L 2, die sich in der 8. Jahrgangsstufe noch voll in der Grammatikphase befinden.

Gerne dürfen Sie sich auch schon in Ihrer Entscheidungsfindungsphase an den Fachbetreuer Latein, Herrn Dr. Thomas Michna, wenden: 0 87 83 - 96 00 72.

Wir freuen uns auf Sie und Ihr(e) Kind(er)!


1: Diese Zusammenstellung stammt im Wesentlichen vom St.-Gotthard-Gymnasium Niederalteich und entspricht der Überzeugung des Johannes-Nepomuk-Gymnasiums.

Zum Seitenanfang