P- und W-Seminar im Fair-Handelszentrum in Langquaid

Die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Werke für die Eine Welt" und des W-Seminars „Gerechtigkeit", unter der Leitung von Frau Jackermeier, besuchten das Fair- Handelszentrum in Langquaid. Das Fair-Handelszentrum Langquaid versorgt Weltläden und zahlreiche Aktionsgruppen in Ostbayern mit Waren aus fairem Handel, man kann dort aber auch vor Ort als Privatkunde einkaufen.

 

gepa2 Die Referentin Frau Leisner informierte über den „fairen Handel“, der sich für einen gerechten Handel zu gerechten Preisen einsetzt. Ein kurzer Film informierte über die Ernte von Kakaobohnen an der Elfenbeinküste, bei der Sklaverei und Kinderarbeit leider eine große Rolle spielen.gepa1 Weil die Bauern ihre Produkte für einen sehr niedrigen Preis auf dem Weltmarkt verkaufen müssen, ist es wichtig, dass sie billige Arbeitskräfte haben. Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, wurden in Deutschland in den 70er Jahren „Weltläden“ oder „Dritte-Welt-Läden“ errichtet, in denen nur „faire Ware“ gehandelt wurde. „Faire Ware“ bedeutet, dass die Bauern in den Entwicklungsländern gerecht für ihre Arbeit entlohnt werden. Die Bezahlung soll so sein, dass sie ein menschenwürdiges Leben führen können. Durch eine angemessene Bezahlung kann auch Kinderarbeit abgeschafft und Kindern der Besuch einer Schule ermöglicht werden. Den Bauern wird ein Mindestlohn gezahlt und es gibt klare Vorschriften zur Verarbeitung der Produkte, die meist auch Bioprodukte sind.

Organisationen wie die GEPA (Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt) verkaufen die fair gehandelten Produkte, wie zum Beispiel Kaffee, Kakao, Schokolade und Tee, dann in Deutschland. Derartige Organisationen sind nicht gewinnorientiert, das heißt, dass sie das erwirtschaftete Geld wieder in die Unterstützung der Bauern investieren.

Am Ende des Vortrags gab es von Frau Leisner noch Informationen zu beruflichen Möglichkeiten. So kann man in einem Weltladen oder einem Fair-Handelszentrum zum Beispiel eine kaufmännische Ausbildung machen.

gepa3

Zum Seitenanfang